Plötzlich im Krimi

Als ich vergangenen Sonntagmorgen in Hamburg den ICE bestieg, um für zwei berufliche Termine nach Berlin zu reisen, freute ich […]

Als ich vergangenen Sonntagmorgen in Hamburg den ICE bestieg, um für zwei berufliche Termine nach Berlin zu reisen, freute ich mich auf zwei Stunden konzentriertes Arbeiten!

In meiner Vorstellung saß ich in einem Ruheabteil mit einem warmen Kaffee auf dem Tisch. Die Landschaft würde lautlos an mir vorbeirauschen – und auf meinem PC würden die Buchstaben tanzen.

Ich setzte mich hin, während der Zug gemächlich aus dem großen Hamburger Hauptbahnhof rollte und schaute aus dem Fenster: Die Sonne lugte im schönsten Winterlicht zwischen den riesigen Krähnen und Baustellengerüsten in der HafenCity hervor.

Jetzt aber arbeiten, dachte ich… Zwei Stunden, ohne Unterbrechungen – denn: Was soll schon passieren?

Am Tisch gegenüber saßen zwei Frauen und unterhielten sich angeregt. Wir hatten Hamburg noch nicht hinter uns gelassen, da holte die eine aus ihrer Tasche zwei durchsichtige Plastikbecher und ein Fläschchen Prosecco. “Bitte nicht”, dachte ich… Die beiden schauten sich verschwörerisch an und ließen die Becher mit einem dumpfen Stoß gegeneinanderklacken.

Sie nahmen einen großen Schluck, als vom Nachbarswagen ein Passagier hektisch hereinkam. “Ist hier ein Arzt oder eine Krankenschwester?” fragte er laut. Eine besorgt schauende Frau folgte ihm.

Gefällt dir, was du liest?

Dann möchte ich dich um einen kleinen Gefallen bitten: Zwar haben uns nie mehr Menschen gelesen, als heute, dennoch bleibt derzeit noch zu wenig übrig, um die realen Kosten des Projekts zu decken. Journalismus erfordert Leidenschaft. Um dieses Projekt – eine Nachrichten-Plattform mit einem Ort des sicheren Austauschs unter Frauen – zu betreiben und es weiterzuentwickeln, braucht es zudem viel Zeit, Engagement und auch: Geld. Du ahnst, worum ich dich bitten möchte: Unterstütze das NEWSiversum heute mit einer News-Crew Mitgliedschaft. Es dauert nur eine Minute. Und bewirkt Großes. Vielen Dank!

Teile des NEWSiversums bleiben für immer kostenfrei. Versprochen.

Nach oben scrollen